hgv-gettorf > Home

Anbau/Befestigung der Weihnachtsbäume/Beleuchtung

Liebe Mitglieder/innen, sehr geehrte Damen und Herren,

der Winter naht, Bäume sind bestellt, Beleuchtung ist gecheckt…!!!

Es wieder soweit. Wir benötigen Ihre Hilfe zum Anbau/Befestigung der Weihnachtsbäume / Beleuchtung.

Wir treffen uns Samstag 01.12.2018 ab 13.00 Uhr, Treffpunkt Alexanderplatz, Gettorf

Anschließend gibt es im Markt-Cafe Kaffee und Kuchen. Herzlichen Dank an Jürgen Johannsen!

Ich freue mich auf zahlreiche helfende Hände, dann ist die Arbeit schnell getan.

Beste Grüße
Thomas Grötsch e.K. 

26.10.2018: Halloween-Shopping mit Laternelaufen des GTV

Wir starten unser 4. Halloween-Shopping in Verbindung mit dem Laterne-Laufen des GTV und zwei Spielmannszügen

Anbei habe ich weitere Infos und das Anmeldeformular beigefügt.

Wer sich bis zum 22.09.2018 anmeldet, kann in der Flüstertüte als Teilnehmer erwähnt werden.

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer, witzige Ideen und einen schönen Shopping-Abend im Sinne der gemeinsamen Sache!

Beste Grüße 

Thomas Grötsch e.K.                      

2. Gettorfer Vorlesetour (im Gettorfer Ortskern) am 27.09.2018

Foto: 2. Gettorfer Vorlesetour / U. Kütemeier

Die zweite Gettorfer Vorlesetour findet
am 27. September 2018
in der Zeit von 18.00 bis 21.45 Uhr statt.

Interessierte Bücherfreunde können in gemütlicher Atmosphäre bei einem Rundgang durch verschiedene Geschäfte denjenigen lauschen, die aus ihren Lieblingsbüchern vorlesen. Dazu gibt es kleine Snacks & Knabbereien.

Die „Stationen“ der Vorlesetour sind:

18.00 – 18.45 Uhr – Bestattungshaus Schamborski, Herrenstraße 12

19.00 – 19.45 Uhr – Snippsche Deern, Eichstraße 9

20.00 – 20.45 Uhr – Hofgalerie, Eckernförder Chaussee 1

21.00 – 21.45 Uhr – Geotanium, Eckernförder Chaussee 5.

 

Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich; der Eintritt ist frei!

Gez. Ulrike Kütemeier

Auf den Probsteier Korntagen in Stoltenberg

Auf der Eröffnung der Probsteier Korntage am 21.07.2017 in der Gemeinde Stoltenberg am Passader See haben unsere amtierende Gettorfer Rapsblütenkönigin Luisa-Marie Kern und unsere Rapsblütenprinzessin Ann-Kathrin Scheffler Gettorf und die Region Dänischer Wohld  während Ihres Besuches repräsentiert. Die Proklamation der neuen Kornkönigin Inken Mertens war der Höhepunkt des idyllisch am See gelegenen  „Stroh“-Festes in der Gemeinde Stoltenberg als Teil des Amtes Probstei. Wir haben vor Ort gratuliert, Luisa und Ann-Kathrin haben in Ihren neune dunkelgrünen Kleidern eine kurze Ansprache gehalten, stellten sich und den Dänischen Wohld vor und wünschten ein erfolgreiches Jahr. Beide konnten Kontakte knüpfen, waren auf dem Fest präsent und übergaben als Geschenk, auch für die neue Kornprinzessin Kaija Maus, Seco und Rapshonig aus unserer Region. Sie waren Gast des Tourismusverbandes Probstei e.V. und haben einige Einladungen zum nächsten Gettorfer Rapsblütenfest 2019 ausgesprochen.

Somit ist unser Einsatz auf Verbesserung der Vermarktung und Darstellung Gettorfs und des Dänischen Wohldes mit all seinen Vorzügen erfüllt worden. Der HGV Gettorf dankt Luisa und Ann-Kathrin für Ihr Engagement sowie der NPZ Holtsee für Ihre Unterstützung.    

Im Namen des Vorstandes

Thomas Grötsch
1. Vorsitzender

Weiter Informationen finden Sie hier:
http://www.kn-online.de/Lokales/Ploen/Stoltenberg-Die-Probsteier-Korntage-sind-eroeffnet

Gettorf hat gewählt:

Unsere Rapsblütenprinzessin 2018 heißt Ann-Kathrin Scheffler.

Ann-Kathrin Scheffler aus Dänischenhagen, die kurz vor dem Abschluss ihrer Ausbildung zur Zahnarzthelferin steht, setzte sich gegen die Abiturientin Tamara Neitzel aus Holtsee durch, die in Gettorf zur Schule geht und beim Pfadfinderstamm St. Jürgen aktiv ist.

Rapsblütenprinzessin Ann-Kathrin wird ein Jahr lang Rapsblütenkönigin Luisa Marie Kern unterstützen und danach automatisch für ein Jahr zur Rapsblütenkönigin aufsteigen. Den ersten gemeinsamen Termin werden Königin und Prinzessin voraussichtlich bei den Probsteier Korntagen (ab 21. Juli) absolvieren.

Das Rapsblütenfest wird alljährlich vom Handels- und Gewerbeverein (HGV) Gettorf veranstaltet. Nach Angaben des Vorsitzenden Thomas Grötsch beteiligten sich in diesem Jahr 65 Vereine, Verbände und Gewerbetreibende mit Ständen oder offenen Geschäften. Am Sonntag besuchten etwa 3550 Menschen das Rapsblütenfest. Zur Open-Air Party am Vorabend kamen rund 1500 Besucher.

– Quelle: https://www.shz.de/19967072 ©2018

Ann-Kathrin Scheffler aus Dänischenhagen, die kurz vor dem Abschluss ihrer Ausbildung zur Zahnarzthelferin steht, setzte sich gegen die Abiturientin Tamara Neitzel aus Holtsee durch, die in Gettorf zur Schule geht und beim Pfadfinderstamm St. Jürgen aktiv ist.

Rapsblütenprinzessin Ann-Kathrin wird ein Jahr lang Rapsblütenkönigin Luisa Marie Kern unterstützen und danach automatisch für ein Jahr zur Rapsblütenkönigin aufsteigen. Den ersten gemeinsamen Termin werden Königin und Prinzessin voraussichtlich bei den Probsteier Korntagen (ab 21. Juli) absolvieren.

Das Rapsblütenfest wird alljährlich vom Handels- und Gewerbeverein (HGV) Gettorf veranstaltet. Nach Angaben des Vorsitzenden Thomas Grötsch beteiligten sich in diesem Jahr 65 Vereine, Verbände und Gewerbetreibende mit Ständen oder offenen Geschäften. Am Sonntag besuchten etwa 3550 Menschen das Rapsblütenfest. Zur Open-Air Party am Vorabend kamen rund 1500 Besuch

– Quelle: https://www.shz.de/19967072 ©2018

Ann-Kathrin Scheffler aus Dänischenhagen wurde zur Rapsblütenprinzessin gewählt. Sie wird Rapsblütenkönigin Luisa Marie Kern ein Jahr lang begleiten und unterstützen und dann automatisch 2019 für ein Jahr zur Rapsblütenkönigin aufsteigen. (rk)

Sehen Sie mehr Fotos des Events von Patrizia Gorn (Digital Print Service) und Jan Niklas Humpe (FotoWhisper) in unserer Fotogalerie...

Jan Niklas Humpe hat auch ein YouTube-Video zum Rapsblütenfest erstellt...

Vielen Dank!

------------------------------------------------------------------------------------

Krokusblütenfest 2018 in Husum

Am vergangenen Samstag hieß es für mich wieder einmal rein in das königliche Outfit, denn das Krokusblütenfest in Husum stand an.

Dieses Jahr sollte es etwas ganz Besonderes werden, da es zum ersten Mal einen Krokusblütenkönig gibt. Oke Brodersen konnte sich in der Onlineabstimmung gegen fünf weitere Konkurrenten und Konkurrentinnen durchsetzen und wurde auf der Treppe des alten Rathauses von Neele, der Krokusblütenkönigin 2017, zum ersten Krokusblütenkönig gekrönt.
Seine Amtsansprache hielt der Hattstedter auf Plattdeutsch, was die Gäste des Krokusblütenfestes bejubelten. Danach wurden noch etliche Fotos gemacht, bis es in den Ratskeller zum kleinen Empfang ging. Dort haben wir dann unsere Gastgeschenke ausgetauscht und nette Gespräche geführt. Kurz darauf ging es für uns in den Schlosspark, um ein tolles Gruppenfoto zu schießen. Anschließend gab es ein leckeres Mittagessen im Brauhaus in Husum, ehe es anschließend direkt weiter zur Stadtführung ging. Pünklich um 15.30 Uhr stand dann im Café „Utsicht“ im C.J. Schmidt Haus der Tortenanschnitt der Krokusblütentorte auf dem Programm.
Der Tag hat super viel Spaß gebracht und war abwechslungsreich. Ich freue mich, einen Mann in unserer Hoheitenrunde begrüßen zu dürfen. Oke ist ein super lustiger und aufgeschlossener Mensch und wird das Amt als Krokusblütenkönig würdig ausführen.

Liebe Grüße 
Rapsblütenkönigin Luisa Marie Kern

Weitere Bilder zu diesem Event sehen Sie in unserer Fotogalerie...

Int. Grüne Woche 2018 in Berlin – ein Zwischenbericht

Gruppenfoto Grüne Woche BerlinNachdem „Friederike“ am Donnerstag unsere Ankunft in Berlin um einige Stunden verzögerte, sind wird dann doch abends heil und unversehrt angekommen. Es ging direkt zur Messehalle, um den Stand der AktivRegion für den ersten Messetag vorzubereiten. Ich hatte keine Ahnung, wie ich mir die Schleswig-Holstein-Halle vorstellen sollte, aber als ich hineinkam, war ich beeindruckt. So viele verschiedene Stände, die entweder Essen oder Trinken aus der Region vermarkten oder die verschiedenen AktivRegionen, die den Tourismus den Messegästen näherbringen wollen. Noch schnell Essen gehen und dann ging es ab ins Hotel.

Freitagmorgen um 10 Uhr eröffnete die Messe und auf uns wartete schon der erste prominente Besuch. Robert Habeck, Minister für Landwirtschaft und Digitalisierung, kam persönlich vorbei. Anschließend wurde ich dann in der Schauküche interviewt und konnte Werbung für das schöne Gettorf und das Rapsblütenfest machen.
Tagsüber habe ich mir ein bisschen Zeit genommen, um mir einen Eindruck von den anderen Hallen zu verschaffen. – Es war wirklich beeindruckend und toll! Unglaublich mit wie viel Engagement und Mühe die vielen Leute dabei sind.

Am Samstagmorgen haben wird dann die Staatssekretärin, Anke Erdmann empfangen. Des Weiteren agierte ich dann fleißig am Stand als Botschafterin, aber auch in den Hallen konnte ich die Blicke auf mich ziehen und unsere Region vertreten. Zudem hatte ich noch einen Fototermin beim Stand der UFOP (Union zu Förderung von Öl- und Proteinpflanzen).

Treffen mit Ministerpräsident Daniel GüntherTag 3 auf der IGW in Berlin. Viele Gespräche und Aktionen haben mich mittlerweile natürlich auch ermüdet, aber besonders heute Morgen stand für mich ein wichtiger Termin auf dem Plan. Geplant war ein Treffen mit dem Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt. Ca. 100 Königinnen, Prinzessinnen, Regentinnen, Könige, Prinzen und ich versammelten sich zum Gruppenfoto. Das war natürlich ein besonderes Erlebnis für mich. Es gab noch leckeres Frühstück und danach ging es direkt mit dem Agrarausschuss an unserem Stand weiter.
Am Nachmittag standen zwei weitere wichtige Termine auf der Agenda, allerdings bedauerlicherweise zur gleichen Zeit, so dass ich mich entscheiden musste. Anstatt zur Königinnenparade zu gehen, habe ich mich dann dazu entschieden, an unserem Stand auf unseren Ministerpräsidenten Daniel Günther zu treffen. Eine sehr nette Begegnung und vor allem die richtige Entscheidung, denn nicht alle Tage bekommt man die Möglichkeit mit dem Ministerpräsidenten quasi unter vier Augen zu sprechen.

Am Montagmorgen habe ich dann noch schnell unseren Innenminister Herrn Grote an unseren Stand mit in Empfang genommen, bevor es dann vorerst für mich wieder in mein geliebtes Schleswig-Holstein zurückging.

Luisa Kern

...weitere Bilder und Eindrücke von der Grünen Woche Berlin finden Sie hier...

Ulrike Kütemeier - Referentin für Standortmarketing und Wirtschaftsförderung - stellt sich vor...

Bitte folgen Sie diesem Link.

Maserati erweitert Vertriebsnetz / Alfa Romeo: Neuer Showroom im hohen Norden

Für Sie gelesen auf: www.autohaus.de und www.shots.media

Neueröffnung des Alfa Romeo Showrooms von Premium Mobile Kuntz

(www.pressebox.de vom 17.11.2017)

-----------------------------------------------------------------------------

"Der HGV Gettorf u.U. ist stolz auf seine Unternehmer. Wir gratulieren unserem Mitglied "Premium Mobile Kuntz GmbH" ganz herzlich zu dieser hochwertigen, in Schleswig-Holstein einzigartigen, Präsentation und Erweiterung der Produktpalette."

Thomas Grötsch
(1. Vorsitender des HGV Gettorf u.U.)

-----------------------------------------------------------------------------

HALLOWEEN: Mit Grusel-Bummel in Erfolgsspur

Erntedankfest in Kirchwerder am 08.10.2017

Am Sonntag, den 08. Oktober war es mir dann eine besonders große Ehre auf dem größten Erntedank-Umzug Norddeutschlands Gettorf und den Dänischen Wohld vertreten zu können. Es ging um 7 Uhr in Gettorf los, um pünktlich am Erntedank-Gottesdienst in der Kirchwerder Kirche St. Severini teilnehmen zu können. Es war unglaublich, wie schön die Kirche geschmückt worden ist. Zahlreiche Gaben waren sowohl im Vorraum, als auch direkt vor dem Altar der alten Kirche aufgebaut.

Im strahlenden Sonnenschein habe ich mit den anderen zahlreichen anwesenden Hoheiten dann eine Suppe zu mir genommen, bevor es auf meinen Umzugswagen ging. Dieser war wunderschön mit ganz vielen Blumen verziert und wurde von einem alten Traktor gezogen. Auf dem Anhänger in der Mitte sitzend konnte ich den Kindern und den unzähligen Menschen, die einem zugejubelt haben, dann Bonbons und Blumensträuße zuwerfen.

Erntedankfest in KirchwerderAm Festplatz angekommen, ging es dann für mich und die anderen Königshäuser auf die Bühne, um uns und unsere Region vorzustellen. Wie auch auf den anderen Festen grüßte ich herzlich aus meiner Region und lud die Gäste ein, auch mal Gettorf und Dänischen Wohld zu besuchen – wir haben zwar keine Elbe zu bieten, aber ich denke die Ostsee ist doch eine nette Alternative.

Nach knapp 2 Stunden Heimfahrt ging für mich dann ein langer, aber doch sehr ereignisreicher Tag zu Ende. In meiner Amtszeit für mich bis jetzt das größte Highlight.

Luisa-Marie Kern

Besuch der Pellkartoffeltage in Hohenlockstedt und der Kohltage in Marne

Am Freitag, den 22. September 2017, durfte ich bei den diesjährigen Pellkartoffeltagen Gettorf und den Dänischen Wohld in Hohenlockstedt vertreten. Der Höhepunkt des Abends war, neben den anderen zahlreichen Programmpunkten, die Krönung der neuen Pellkartoffelkönigin Sarina und der neuen Pellkartoffelprinzessin Annie. In einer kurzen Ansprache habe ich herzlichste Grüße aus unserer Region überbracht und wünschte dem neuen Königshaus für das kommende Amtsjahr alles Gute. In einer Pause kam ich in den Genuss, die umworbene Pellkartoffel probieren zu dürfen – es hat sich gelohnt.

Die Pellkartoffeltage verliefen noch das ganze Wochenende, allerdings hatte ich am Sonntag schon den nächsten Termin auf den Kohltagen in Marne.

Kohltage in MarneSomit ging es Sonntagmorgen, den 24. September wieder in mein königliches Outfit und ab auf die Autobahn Richtung Dithmarschen. Vor Ort habe ich mich dann mit anderen Hoheiten getroffen und anschließend wurden wir von der Kohlregentin Silke und ihrem Kohlbaby empfangen. Zusammen sind wir dann zu Fuß durch die Gemeinde gelaufen und haben uns ein Bild von dem Marner Stadtfest verschafft. Um dann gestärkt auf der Bühne beim Kohlhobeln dabei zu sein, ging es für uns erst einmal in den Stadtkrog zum Schnitzel essen. Danach habe ich noch ein paar Autogrammkarten verteilt und schon ging es auf die Bühne, um im Hoheitenteam zu zeigen, dass auch wir Hand anlegen können. Allerdings kamen wir gegen die trainierten Teams nicht an und konnten damit die goldene Mistgabel nicht gewinnen. Mit dieser Spaßaktion ging damit ein lustiger Tag in Marne und ein erfolgreiches Wochenende für mich, für Gettorf und den Dänischen Wohld zu Ende.

Luisa-Marie Kern

Sehen Sie mehr Fotos des Events in unserer Fotogalerie...

Zu Besuch auf den Probsteier Korntagen

Auf der Eröffnung der Probsteier Korntage am 22.07.2017 in der Gemeinde Stein hat unsere amtierende Gettorfer Rapsblütenkönigin Luisa-Marie Kern Gettorf und die Region Dänischer Wohld während Ihres Besuches repräsentiert.

Die Proklamation der neuen Kornkönigin Johanna Rabe war der Höhepunkt des leider völlig verregneten „Stroh“-Festes in der Gemeinde Stein als Teil des Amtes Probstei. Gleichzeitig feierte die Gemeinde Stein Ihr Molenfest und ihr 777jähriges Bestehen.

Wir haben vor Ort gratuliert, Luisa hielt eine kurze Ansprache, stellte sich und den Dänischen Wohld vor und wünschte ein erfolgreiches Jahr. Luisa konnte Kontakte knüpfen, war auf dem Fest präsent und übergab als Geschenk, auch für die neue Kornprinzessin Inken Mertens, Blumen aus unserer Region. Sie war Gast des Tourismusverbandes Probstei e.V. und wird einige Einladungen zum nächsten Gettorfer Rapsblütenfest 2018 aussprechen.

Somit ist unser Einsatz auf Verbesserung der Vermarktung und Darstellung Gettorfs und des Dänischen Wohldes mit all seinen Vorzügen erfüllt worden. Der HGV Gettorf dankt Luisa für Ihr Engagement.

(Text & Fotos: Thomas Grötsch - HGV)

Sehen Sie mehr Fotos des Events in unserer Fotogalerie...

Aktivitäten unserer Rapsblütenkönigin Silke Langmaack

Im Januar 2017 besuchte unsere Rapsblütenkönigin Silke Langmaack den Klönschnack-Abend in der Schleswig-Holstein Halle und engagierte sich am Stand der Aktiv-Region.

Sie sprach mit dem Umweltminister Habeck und der Staatsektretärin im Umweltministerium Frau Silke Schneider.

Was für eine tolle Werbung für Gettorf und die Region!

Im Feburar 2017 gab es einen Pressetermin bei der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen.

Hier lebe ich, hier kaufe ich ein!

oder besser: „Wer weiter denkt, kauft näher ein“

Der HGV Gettorf u.U. e.V ist ein Zusammenschluss aus rund 90 Gewerbetreibenden, Freiberuflern und Mittelständlern aus Gettorf und Umgebung. Als Interessensgemeinschaft machen wir uns auf allen Ebenen dafür stark, dass Gettorf ein attraktiver Standort für Unternehmen, ein lebenswerter Ort für Familien und Alleinstehende sowie ein lohenswertes Ziel für Gäste von außerhalb bleibt.

Wir setzen die Anliegen des selbständigen Mittelstandes um, indem wir in kommunalen Fragen mit der Gemeindeverwaltung kooperieren und mit den politischen Gremien zusammenarbeiten. Ein Beispiel ist das Einsetzen für einheitliche Rahmenöffnungszeiten des Einzelhandels. Mit unseren Aktivitäten stärken wir die Wirtschaft als Basis unseres Ortes.

Gleichzeitig engagieren wir uns für die Verbesserung der Infrastruktur und zur Erhaltung und Schaffung eines lebendigen, erlebnisreichen Ortes – beispielsweise durch Verschönerung des Ortskerns, Bepflanzung der Zufahrtsstraßen oder Installation von Weihnachtsbeleuchtungen. Dabei stehen wir in offenem Dialog mit der Bevölkerung.

Der HGV ist ebenfalls Motor für unterschiedliche Veranstaltungen wie z.B. das „Rapsblütenfest“. Dieses Dorffest zieht Einheimische und Gäste gleichermaßen an und sorgt für eine Belebung und Präsentation unseres Ortes.

Für seine Mitglieder organisiert der HGV gemeinschaftliche Werbeauftritte, die den Aktivitätsradius über die Region hinaus erhöhen. Auf regelmäßigen Versammlungen werden alle wichtigen Belange angesprochen und Lösungsvorschläge erarbeitet.

Von der starken Gemeinschaft profitieren alle Mitglieder sowie die Region Gettorf und Umgebung, für die sich der Verein stark macht. Er steht allen Unternehmen aus Handel, Handwerk und Dienstleistung offen, aber auch Vereinen, Körperschaften und Institutionen. Mitglied zu werden ist ganz einfach.

Aufnahmeantrag ausfüllen, einsenden, fertig.

Lass den Klick in Schleswig-Holstein

Hier leb ich. Hier kauf ich. klick.sh

Schleswig-Holstein und die Schleswig-Holsteiner profitieren von einem vitalen, attraktiven regionalen Handel. Er sorgt für Steueraufkommen, Arbeitsplätze und steigert mit abwechslungsreichen Einkaufsmöglichkeiten die Lebensqualität vor Ort in den Städten und Gemeinden. Mit der großen Informationskampagne „Lass den Klick in Schleswig-Holstein" engagiert sich R.SH in den nächsten Monaten umfassend für die Stärkung des Handels in Schleswig-Holstein. Ziel ist es, gemeinsam mit den Menschen zwischen Nord- und Ostsee ein Verständnis dafür zu entwickeln, dass eine bewusste Entscheidung für einen Einkauf bei schleswigholsteinischen Unternehmen - egal ob im Geschäft vor Ort oder beim regionalen Online-Händler - dazu beiträgt, die heimische Wirtschaft zu stärken, die Angebotsvielfalt zu bewahren und letztlich auch die Lebensqualität in Schleswig-Holstein zu erhalten.
Gemeinsam mit dem Einzelhandelsverband Nord und dem Landesverband Schleswig-Holstein der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland (bcsd) will die Aktion „Lass den Klick in Schleswig-Holstein" über die Stärke der Kaufleute in unserem Land informieren und Lust darauf machen, bei schleswig-holsteinischen Anbietern zu kaufen: egal ob online oder im Geschäft.

Auf www.klick.sh finden Sie eine Übersicht der teilnehmenden Online- und Einzelhändler, Dienstleister und Gewerbetreibenden, die im schönsten Bundesland der Welt Arbeitsplätze schaffen, Vielfalt herstellen, Umsatz generieren und sich für ein lebendiges und starkes Schleswig-Holstein einsetzen. Sagen Sie ,Ja' zu den Händlern und Unternehmern in Ihrer Umgebung.